Gemeinde Gaimberg in Osttirol

Seniorenbund Gaimberg

Jahreshauptversammlung des Seniorenbundes am Mittwoch, den 10. Jänner 2018 im Vereinsheim der Sportunion Gaimberg

Beginn: 15:00 Uhr; anwesend sind 29 Mitglieder.

Stand 1. Jänner 2018: 38 Hauptmitglieder, 17 Anschlussmitglieder, 7 freie Mitglieder.

Obfrau Rosi Mühlmann begrüßt die Anwesenden, besonders Bgm. Bernhard Webhofer und seine AmtsvorgängerIn Martina Klaunzer und Bartl Klaunzer. Ihr Gruß gilt auch Bezirksobmann Josef Told.

Es folgt das Gedenken an die verstorbenen Mitglieder: Aloisia Kollnig, Margarethe Duregger, Viktor Umschaden und Anna Amraser. Ein ehrendes Gedenken gilt auch dem ehemaligen Bez. Obmann Franz Egartner. Im Alten-und Pflegeheim sind nun die Mitglieder Helene Tscharnig, Hilde Hartinger und Josef Baur.

Kurzer Überblick:

Jeden 2. Mittwoch im Monat findet der „Hoagascht“ statt; Apulienreise im Mai; im August Operette in Kufstein, Adventfeier am 13. Dezember 2017 - erstmals im Mesner Brennstadel im Rahmen eines Mittagessen s- (ca. 50 Personen).

Rosi Mühlmann weist dezidiert darauf hin, dass es sich bei einer Mitgliedschaft im Tiroler Seniorenbund um KEINE Parteienfinanzierung - wie fälschlich vermutet - handelt. Der Tiroler Seniorenbund ist eine Teilorganisation der Tiroler ÖVP und unterhält Organisation und Verwaltung (Büro, Personal, Zeitschrift, Kalender, Leitfaden über diverse Hilfen und Förderungen, Ausflüge etc.) aus einem Teil der Mitgliedsbeiträge, ein weiterer Teil verbleibt der Ortsgruppe. Besondere finanzielle Unterstützung gibt es bei verschiedenen Projekten.

Bericht des Wanderwartes Sepp Mühlmann. Er nennt vier gelungene sommerliche Aktivitäten

Bericht der Kassierin Hedi Ranacher (gesonderte Einsicht)

Ranacher betont die ausgeglichene Rechnungsgebarung, dankt der Gemeindeführung für geleistete Unterstützung und bittet auch um weiteres Wohlwollen. Ebenfalls gilt der Sportunion Gaimberg Dank für finanzielle Unterstützung.

Grußworte: Bgm. Bernhard Webhofer freut sich über die zahlreiche Teilnahme und den ungebrochenen Unternehmungsgeist der Ortsgruppe. Er betont die Notwendigkeit von Gemeinschaft & Miteinander der älteren Generation in einer funktionierenden Gemeinde, sieht aber auch die Herausforderungen, die nur gemeinsam bewältigt werden können und verspricht auch weiterhin jede mögliche Unterstützung. Er dankt dem Vorstand und hofft auch in der Zukunft auf gegenseitiges Wohlwollen und offene Kommunikation.

Bezirksobmann Josef Told stellt sich in seiner neuen Funktion kurz vor. Auch er sieht in Zusammenhalt, Teamwork und Miteinander wesentliche Merkmale einer funktionierenden Gemeinschaft, versichert den Mitgliedern seine Anerkennung und Wertschätzung. LH Günter Platter zeige reges Interesse an den Ortsgruppen und betone auch immer eine (finanzielle) Förderung derselben. Told verweist noch auf bemerkenswerte Termine (u.a. der Eduard Wallnöfer Gedenk-Wandertag-voraussichtl. in Assling, ev. Vortrag von Alt.- LH Durnwalder …) im Bezirk Lienz hin und bittet auch weiterhin um wertvolle Unterstützung und Rückhalt im Erhalten von Ethik und Werten in unserem Land.

 

Der Vorstand:

Obfrau: Rosi Mühlmann

Stellv.: Josef Duregger

Kassierin: Hedi Ranacher

Schriftführerin: Elisabeth Klaunzer

Wanderwart : Sepp Mühlmann

Wanderwart-Stellv: Maria Kollnig

 

 

 

 

 

Kontaktinformation